- Take the Leap -
HELIUMHELIUM
OXYGENOXYGEN
LITHIUMLITHIUM

Anda

EN/LTF-A

“Breathe, breathe in the air … long you’ll live and high you’ll fly” Pink Floyd

Größe

XS S M ML L
21 23 25 27 29

Technische Daten

  XS S M ML L
Skalierungsfaktor 0.96 1 1.04 1.08 1.12
Projizierte Fläche (m²) 17.7 19.7 21 24.5 26.3
Ausgelegte Fläche (m²) 21 23 25 27 29
Schirmgewicht (kg) 2.78 2.99 3.14 3.36 3.54
Gesamtleinenlänge (m) 227 233 244 254 263
Höhe (m) 6.7 7 7.1 7.5 7.8
Anzahl der Leinenebenen (A/B/C) 3/4/3
Zellen 37
Ausgelegte Streckung 4.8
Projizierte Streckung 3.6
Maximale Profiltiefe (m) 2.6 2.7 2.9 3 3.1
Ausgelegte Spannweite (m) 10.1 10.5 10.9 11.4 11.8
Projizierte Spannweite (m) 7.9 8.2 8.6 8.9 9.2
Trimm Geschwindigkeit (km/h) 38
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 50
Minimales Sinken (m/s) 1
Bestes Gleiten 9
Zugelassenes Startgewicht (kg) 50-70 65-80 75-95 85-108 100-125
Extended weight range (kg) 70-80 80-90 95-105 108-117 125-130
Zulassung (EN/LTF) A

Beschreibung

‘Anda’ heißt Atem oder Geist auf Isländisch. Es ist unsere leichte, lebensfrohe kleine Seele, ein Begleitgeist der Berggeher, Reisenden und den nine-to-five Flüchtlingen. Der Ada ist leicht und klein genug um ins Handgepäck zu passen, sicher und komfortabel so dass du ihn Selbstsicher auspacken kannst, um neue Orte zu erkunden. Er ist gemacht, um das Leben bei den Hörnern zu packen, den Sprung zu wagen und wo immer möglich Abenteuer zu finden.

Die zwei kleinsten Größen wiegen unter drei Kilo und die fünf verfügbaren Größen decken einen Gewichtsbereich von 50Kg bis 130kg ab.

Der ANDA hat erweiterte Gewichtsbereiche. Das heißt, er kann mit einer höheren Beladung als dem Standard Gewichtsbereich geflogen werden, praktisch um zusätzliches Equipment mitzunehmen um zum Beispiel in den Bergen zu campen. Er ist EN/LTF A zugelassen sowohl im Standard als auch im erweiterten Gewichtsbereich, das Flugverhalten ändert sich jedoch leicht.

Im Standard Gewichtsbereich bekommt man geringes Sinken und gute Thermikeigenschaften. Kurven sind einfach dosierbar und man kann ihn in schwacher Thermik flach drehen.

Im erweiterten Gewichtsbereich ist die Beladung höher, der Schirm also schneller und dynamischer. Das Handling ist direkter jedoch ist es schwieriger in schwachen Bedingungen oben zu bleiben. Normalerweise wird dieser Bereich für Bergabstige oder Starkwindsoaring genutzt.

+ + + + + + + + + + + + + + + +

Konstruktionsmerkmale

Super light weight

Gut für deine Schultern und die Gepäckbeschränkungen, der Anda ist leicht… die zwei kleinsten Größen wiegen unter 3Kg. Dein Wasser wird fast gleich so schwer sein.

Cord Cut Billow (CCB)

Das Cord Cut Billow System wurde entwickelt um die Oberflächenqualität, das Widerstandsvermögen und die aerodynamische Güte eines Gleitschirmes zu verbessern. Im Wesentlichen besteht das CCB aus zwei längsverlaufenden Nähten auf dem Obersegel, um den 3D Ballooning Effekt der Eintrittskanten bei einem befüllten Schirm zu verbessern. Das System reduziert die Falten und Knitterstellen, die entlang der Rippen an der Nase des Gleitschirmes verlaufen, erheblich. Nicht nur, dass diese Falten am Obersegel vorkommen, sie haben auch Auswirkungen auf die Rippen selbst, da sie die Profiltreue verändern und die Rippenstabilität reduzieren. Das CCB bringt generelle Verbesserung in der Leistung und ein Mehr an Stabilität im Segel. Das ist ein signifikanter Schritt nach vorne in der Konstruktion von Gleitschirmen.

Progressive Stabilität

Die progressive Stabilität soll Piloten vor leichter bis mäßiger Turbulenz warnen statt plötzlich völlig zusammenzuklappen, wenn es richtig turbulent wird. Der Artikel von Bruce in der Cross Country-Zeitschrift "Shifting Our Thinking on Safety" erklärt: "Ein Gleitschirm, der super stabil ist und fast nie klappt, kann zu mehr Unfällen führen, als wenn er öfter Klapper hat. Der Pilot ist ohne kleinere Klapper nicht vorbereitet und hat wenig Erfahrung mit dieser Situation umzugehen". Jeder Flügel wird bei starker Turbulenz einen Klapper bekommen. Ein kleiner Klapper in mittleren Turbulenzen ist leichter zu handhaben und daher sicherer als ein großer Klapper in starken Turbulenzen, der den Piloten überrascht.

50 Millionen Rechenzyklen zur Strömungs-/ Strukturanalyse

Die Zukunft der Gleitschirm Entwicklung basiert stark auf Simulationen. Anstatt immer wieder Prototypen zu entwickeln und zu bauen können wir nun mit Hilfe unserer eigenen, einzigartigen Simulationssoftware hunderte Modelle simulieren. Dies ermöglicht es uns nun Prototypen in der Software zu testen. So haben wir zur entwicklung unserer Schirme bereits über 200 virtuelle Prototypen getestet, wofür mehr als 50 Millionen Rechenzyklen an Strömungs- und Strukturberechnungen durchlaufen wurden.

Verstärkte Eintrittskante

Die Eintrittskante des ANDA ist mit 32g/m² Tuch in den mittleren Zellen ausgestattet, um den Schirm widerstandsfähiger zu machen und wo notwendig zu verstärken. Aber nur wo notwendig, wir haben Gewicht gespart, wo immer wir konnten.

Soft links

Softlinks sind stark und leicht und verhindern harte Stellen zwischen Pilot und Schirm. Die Verwendung von flexiblen Materialien angefangen beim Tragegurt bis hoch zum Schirm macht einfach Sinn. Die Softlinks müssen nicht oft geöffnet werden aber wir haben ein kurzes Video gemacht um zu zeigen wie einfach es ist falls du sie doch einmal öffnen musst

Dyneema / Kevlar Tragegurte

Entwickelt für Funktionalität und einfache Handhabung sowie geringes Gewicht, die Lasttragenden A und B Gurte sind aus dehnungsarmen 12mm Kevlar verstärkten Gewebe. Der äußere A und C Tragegurt sind aus leichtem Dyneema.

Universelle Speedbar- Anbindung

Die Anbindung des Beschleunigers hat anstelle von Brummelharken nun universelle Schlaufen mit Knoten. Diese sind universell, lassen sich also mit einem Koten, mit einer Schlaufe und mit Brummelharken verbinden ohne das Risiko, dass sie sich ungewollt lösen.

Eyes Wide Open Sicherheit

Gleitschirme, die sprechen, sind sicherer. Sichere Gleitschirme machen den Piloten besser. Bessere Piloten fliegen weiter. Weiter fliegende Piloten sind glücklichere Piloten. Eyes Wide-Open Sicherheit bringt glücklichere Piloten hervor.

Integrated Line Layout

The line layout of our gliders is fully integrated into the wing design. Sail and lines are designed together, holistically. The cell widths and the internal straps that transfer the load though the sail are all designed according to the line layout. Even the panel shaping is matched with the line layout through detailed CAD simulation. The result is simple: fewer lines and stronger, faster, safer gliders.

Snap locks

Snap Locks sind leichte, kompakte Magnetbefestigungen, die die Bremsen mühelos mit den Tragegurten verbinden. Ein kleiner fokussierter Magnet in der Mitte und ein internes Verriegelungssystem halten den Bremsgriff an Ort und Stelle und geben ihn nur frei, wenn die Griffe zum Piloten hin heruntergezogen werden. Dieses einzigartige Designmerkmal sorgt dafür, dass die Griffe beim Groundhandeln, Packen oder Ausführen von Manövern sich nicht einfach von der Befestigung ungewollt lösen. Das Snap Lock-System löst viele der Probleme, die mit Druckknöpfen oder Magneten verbunden sind.

Triple finger diagonals

Über die gesamte Flügeltiefe des Profils haben wir dreiteilige Diagonalrippen entworfen, die durch die Löcher von anderen Diagonalrippen verlaufen. Sie gewährleisten die strukturelle Integrität, indem sie die Vorspannung der Rippen vermeiden und einen stabileren Flügel erzeugen, selbst wenn die Bremse betätigt wird. Dies ist besonders wichtig in der Nähe der Hinterkante, da das Profil dünn und die diagonalen Rippen flach sind und höhere Lasten tragen.

Gewichtsoptimierte Rippen

Wir haben die Festigkeit und Robustheit der Rippen beibehalten und gleichzeitig unnötiges Material entfernt. Dies bedeutet weniger Gewicht, ohne die Kosten zu erhöhen oder die Festigkeit des Flügels zu verringern. Die Lochpositionierung und -größe hängt von den Lasten ab, die das Segel vor Ort aufnimmt, und dank der jüngsten Entwicklungen in unserer Software ist es jetzt möglich, dies genau zu berechnen.

Einfach zu Starten

Einfaches Startverhalten in allen Bedingungen von Starkem Wind bis hin zu leichtem Rückenwind. Der super leichte Schirm schwebt auch bei leichtem Wind mühelos über deinem Kopf.

Überraschend gutes Gleiten

Das bedeutet mehr Möglichkeiten und mehr Spaß. Fliege XC oder gehe auf den Berg dessen Landeplatz einen langen Gleitflug entfernt ist. Du hast einen guten Gleiter!

Kleines Packvolumen

Lässt Platz für viel weiteres Gepäck auf Reisen und passt in einen kompakten Rucksack für einen Hike and Fly.

Ziel

Der ANDA wurde als leichter, Anfänger freundlicher EN-A Schirm konzipiert. Ein Hike and Fly Schirm, den jeder fliegen kann. Er hat eine gute Leistung und ein spaßiges Handling, sodass man die frühe Morgen-Thermik kurbeln kann, entlang der Klippen in den Sonnenuntergang soaren kann, oder auch von einem exponierten Berggipfel starten kann und dabei weiß, dass man es sicher bis zur Landung schaffen wird. Ein guter erster Schirm für Piloten, die gerne wandern, aber wie alle Leichtschirme will auch dieser behutsam behandelt werden.


Anmerkungen des Designers

Es war eine interessante Reise für das R&D Team, experimentieren mit Materialien und Techniken, um einen Schirm zu bauen, der leicht, einfach und sicher, mit guter Soaring und Thermik Leistung ist. Alle Materialien wurden so gewählt, dass der ANDA eine gute Balance aus Leichtigkeit und Nutzbarkeit bietet. Wir haben ihn maximal leicht gebaut und nur zusätzliches Gewicht in Kauf genommen, wenn es das Handlich oder die Haltbarkeit verbesserte.

Das Tuch ist doppelseitig beschichtetes Porcher Skytex 27das seine Haltbarkeit schon bewiesen hat, Die unummantelten Kevlar Leinen sind die neusten Edelried Pro Dry welche durch ihre Beschichtung 60% mehr wasserabweisend sind.

Der ANDA kommt mit Softlinks als Standard, diese sind leicht, stabil und verhindern harte Stellen in der Verbindung zwischen Pilot und Schirm. Die Verwendung von flexiblen Materialien angefangen beim Tragegurt bis hoch zum Schirm macht einfach Sinn. Es ist sowohl leichter als auch eleganter. Die Softlinks müssen nicht oft geöffnet werden, aber wir haben ein kurzes Video gemacht um zu zeigen wie einfach es ist, falls du sie doch einmal öffnen musst <>

Die Tragegurte sind aus leicht handelbarem 12mm Kevlar Band mit dünn gepolsterten und mit Snap locks ausgestatteten Steuerschlaufen. Snap locks sind mittlerweile Standart in der Gleitschirmszene, nachdem BGD diese als erste 2016 verbaut hatte. Genau wie am Base 2 lite sind am Beschleuniger anstelle von Brummelharken nun universelle Schlaufen mit Knoten. Diese sind universell, lassen sich also mit einem Koten, mit einer Schlaufe und mit Brummelharken verbinden ohne das Risiko, dass sie sich ungewollt lösen.

Das Starten mit dem ANDA ist von leichtem Rückenwind bis hin zu starkem Wind unfassbar einfach. All unsere Testpiloten haben explizit erwähnt, wie einfach der Schirm besonders bei leichtem wind über dem Piloten steht. Weiterhin haben wir sichergestellt, dass auch zu starker Zug an den A-Leinen vergeben wird, sodass er auch für Anfänger leicht zu starten ist. Die nidrige Stall-Geschwindigkeit und der sehr hohe Bremsdruck nahe dem Stallpunkt sind große Sicherheitsfaktoren. Es ist schwer den Schirm ungewollt zu ei oder beidseitig abzureißen. Falls es dir trotzdem passiert, wird er sehr schnell wieder fliegen.

Wir lieben Stressfreies packen, daher haben wir eigens für den ANDA einen kleineren Compressbag entwickelt. Das heißt, der Schirm ist einfach zu packen und am Ende ein kompaktes Päckchen, das in jeden Rucksack passt.

Fliegen Niveau / Stil

Lieferumfang

Gleitschirm / Compression bag / Giveaway / Manual card / Stickers / Beschleuniger / Reparaturmaterial / Tragegurttasche

Materialien

Top surface Porcher Skytex, Classic II 27g/m², 32g/m²
Bottom surface Porcher Skytex Classic II 27g/m²
Internal structure Porcher Skytex hard finish 27g/m²
Nose reinforcing Plastic wire
Traggurte 12mm Kevlar / Nylon webbing
Pulleys Low-friction rings
Top lines Edelrid Magix Pro Dry 8001U
Middle lines Edelrid Magix Pro Dry 8001U
Lower lines Edelrid Magix Pro Dry 8001U
Brakes PPSL, Edelrid Pro 8001U

Videos

Anda Tech

15-03-2023

A safe and fun paraglider that weighs just 2.78kg in XS. But how? Mehr

ANDA

01-03-2023

Take The Leap! Paula works through a childhood fear of heights with the help of flashbacks of her friends flying the Anda paraglider. Mehr

Muzi's flight from Everest South Col

19-05-2023

On 18 May 2023, BGD Team Pilot Li Shengtao, known to his friends as Muzi, flew from the South Col of Everest, 8,000m, landing safely at base camp on his BGD Anda XS.



Muzi said, "Anda is a super nice glider, it flies so well even at such a... Mehr