Tala EN/LTF-C

Ein neuer Typ eines EN C Gleitschirmes: Einfach, leicht, mit hervorragender Leistung

paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design
paraglider Tala EN/LTF-C Bruce Goldsmith Design

Technische Daten

  S M ML L  
Zoom 0.97 1 1.025 1.05  
Fläche projiziert 19.51 20.74 21.79 22.87
Fläche ausgelegt 23.29 24.75 26.00 27.29
Schirmgewicht 4.6 4.9 5.1 5.4 kg
Gesamtleinenlänge 224 238 250 262 m
Gesamthöhe 7.1 7.44 7.6 7.8 m
Anzahl an Stammleinen 3/4/3 A/B/C
Zellen 50  
Streckung ausgelegt 6.25  
Streckung projiziert 4.68  
Flächentiefe 2.41 2.48 2.54 2.60 m
Spannweite ausgelegt 12.17 12.55 12.86 13.18 m
Spannweite projiziert 9.64 9.94 10.19 10.44 m
Gewichtsbereich 65-85 80-100 90-112 105-125 kg
Trimmgeschwindigkeit 39 km/h
Höchstgeschwindigkeit 57 km/h
Minimales Sinken 1.0 m/sec
Gleitzahl 10.0  
Zulassung EN/LTF-C  

Ziel

Der Tala ist für Piloten gedacht, die einen klassischen EN C fliegen wollen, oder aber für Rücksteiger aus der EN D Klasse, die auf der Suche nach „erfliegbarer“ Leistung sind. Er ist sowohl geeignet für die Teilnahme an Wettkämpfen in der Serienklasse als auch für „Hike and Fly“ Abenteuer.

Beschreibung

Der Tala ist ein angenehm und relativ einfach zu fliegender 3-Leiner für Fortgeschrittene und XC Piloten, die von ihrem Schirm die bestmögliche Leistung wollen, aber andererseits auf Einfachheit und Leichtgewichtigkeit nicht verzichten wollen. Nicht zuletzt macht er auch Riesenspaß beim Fliegen !

Notizen von Bruce

In den letzten Jahren sind Gleitschirme immer komplexer und komplizierter geworden, mit mehr Zellen, mehr Rippen, Extrarippen an der Hinterkante und einer großen Menge an Plastikversteifungen im Schirm.

Die Idee und das Konzept hinter dem Tala ist, einen Gleitschirm mit einer möglichst geringen Zellenzahl für seine Klasse zu konstruieren, aber durch die neueste Technologie die Ausgewogenheit der Zellen zu erhöhen.
Die Konstruktionsweise hat den Vorteil, dass sie das Gewicht und die Komplexität des Gleitschirms stark reduziert, aber die Leistung durch den geringen Leinenverbrauch steigert.

In der Größe M wiegt der Schirm nur 4,9 kg mit 25 m² ausgelegter Fläche.
Für den Schirm werden keine speziellen Leichttücher verwendet und da er ein echter 3-Leiner ist, werden in der Größe M nur 238 Gesamtleinenmeter verbaut.

Materialien

Obersegel: Porcher 9017 E77A Universal 38g/m²
Untersegel: Dominico N20 DMF 34g/m²
Rippen/Diagonalrippen: Dominico D30 DFM
Eintrittskantenverstärkung: Kunststoffdraht 2,5mm und 2,0 mm
Tragegurte: 13 mm Kevlar verstärktes Nylongewebe
Rollen: Sprenger HS Rollen
Galerieleinen: Liros LTC 45+65+80+120+160
Mittlere Ebene: Liros LTC 65+80+120
Stammleinen: Liros LTC 200
  Edelrid 8000U 230+280
Bremsleinen: Liros LTC 45+80 + DFL 115

Produktionsfilm

Standard Farboptionen



Im Packet

  • Paraglider
  • Rucksack
  • BGD T-shirt
  • USB stick with manuals
  • BGD stickers
  • Repair kit
  • Break handle inserts
  • BGD concertina bag
  • Riser bag
  • Compression strap


Konstruktionsmerkmale

CCB Cord Cut Billow

Das Cord Cut Billow System wurde entwickelt um die Oberflächenqualität, das Widerstandsvermögen und die aerodynamische Güte eines Gleitschirmes zu verbessern. Im Wesentlichen besteht das CCB aus zwei längsverlaufenden Nähten auf dem Obersegel, um den 3D Ballooning Effekt der Eintrittskanten bei einem befüllten Schirm zu verbessern.
Das System reduziert die Falten und Knitterstellen, die entlang der Rippen an der Nase des Gleitschirmes verlaufen, erheblich. Nicht nur, dass diese Falten am Obersegel vorkommen, sie haben auch Auswirkungen auf die Rippen selbst, da sie die Profiltreue verändern und die Rippenstabilität reduzieren.
Das CCB bringt generelle Verbesserung in der Leistung und ein Mehr an Stabilität im Segel. Das ist ein signifikanter Schritt nach vorne in der Konstruktion von Gleitschirmen.

Beträchtlich optimierte Leinengeometrie

Der Tala ist von Kopf bis Fuß ein echter 3-Leiner. Auch hat er nur 3 Stammleinen pro Flügelhälfte und nur ein Leinenstockwerk auf 2 Stammleinen, was natürlich sehr effizient und minimalistisch ist. Die dritte Stammleine hat 2 Leinenstockwerke, damit man die Ohren effizient anlegen kann. Insgesamt gibt es also nur 8 Aufhängepunkte pro Leinenebene. Alle Leinen sind unummantelte Kevlar-Leinen, die mit einer UV-Schutzschicht versehen sind. Ein komplett mit unummantelten Leinen ausgestatteter Schirm neigt weniger zu Verhängern wie eine Mischung aus ummantelten und unummantelten Leinen.

Beträchtlich optimierte Leinengeometrie
Reduzierte Zellenanzahl (50)

Normalerweise haben Gleitschirme dieser Kategorie 60 – 75 Zellen. Bis jetzt war es unmöglich einen so hoch effizienten Gleitschirm mit einer so geringen Zellenanzahl herzustellen. Der Tala betritt hier absolutes Neuland.

Reduzierte Zellenanzahl (50)
4er-Zellenverband

Der 4er-Zellenverband in Kombination mit der großen Zellenbreite führt zu einer Reduktion der Aufhängepunkte. Die Flugtests haben gezeigt, dass der Schirm ein hervorragendes Klappverhalten aufweist und nicht zu Verhängern neigt.

4er-Zellenverband
Copyright © 2014 Bruce Goldsmith Design
Website Gleitschirm FLYBGD by Experta Evolution