- Love at First Flight -
ICEICE
EARTHEARTH
FIREFIRE

Base 2

EN/LTF-B

Größere Strecken, größerer Spaß, der Base 2 gibt dir das Selbstbewusstsein deine Grenzen zu erweitern und besser zu fliegen. Ein Streckenflügel unter dem man sich direkt wohlfühlt - love at first flight!

Größe

XS S M ML L
21 23 25 27 29

Technische Daten

  XS S M ML L
Skalierungsfaktor 0.92 0.96 1 1.04 1.08
Projizierte Fläche (m²) 17.8 19.5 21.2 22.9 24.6
Ausgelegte Fläche (m²) 21 23 25 27 29
Schirmgewicht (kg) 4.5 4.8 5 5.4 5.7
Gesamtleinenlänge (m) 222 243 265 285 306
Höhe (m) 6.9 7.2 7.5 7.8 7.8
Anzahl der Leinenebenen (A/B/C) 3/4/3
Zellen 57
Ausgelegte Streckung 5.7
Projizierte Streckung 4.4
Maximale Profiltiefe (m) 2.4 2.5 2.6 2.7 2.8
Ausgelegte Spannweite (m) 11.1 11.6 12.1 12.6 13
Projizierte Spannweite (m) 8.8 9.2 9.6 10 10.3
Trimm Geschwindigkeit (km/h) 39
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 54 55 55 55 55
Minimales Sinken (m/s) 1
Bestes Gleiten 10.5
Zugelassenes Startgewicht (kg) 55-75 65-85 75-95 88-108 100-125
Zulassung EN/LTF-B

Beschreibung

Du bist auf der Suche nach einem Schirm zum soaren, Thermik fliegen und für all deine Streckenflüge? Die Suche hat ein Ende, der Base 2 ist der perfekter Begleiter für all deine Flüge. Sein farbenfrohes, von den Azteken inspiriertes Design spiegelt perfekt seinen Spaß orientierten Charakter wieder und zaubert dir sofort ein Lächeln ins Gesicht. Aber unterschätze nie seine ernste Seite. Seine sportlichen und wetteifernden Gene sowie sein Stolz der Beste seiner Klasse zu sein sind im Hinblick auf Geschwindigkeit und Leistung nicht zu verkennen. Der Base 2 wird im Einklang mit dir aufleben um eure gemeinsamen Ziele zu erreichen und wird dich auf dem Weg zu neuen, höheren Zielen stets sicher begleiten.

+ + + + + + + + + +

Konstruktionsmerkmale

50 Millionen Rechenzyklen zur Strömungs-/ Strukturanalyse

Die Zukunft der Gleitschirm Entwicklung basiert stark auf Simulationen. Anstatt immer wieder Prototypen zu entwickeln und zu bauen können wir nun mit Hilfe unserer eigenen, einzigartigen Simulationssoftware hunderte Modelle simulieren. Dies ermöglicht es uns nun Prototypen in der Software zu testen. So haben wir zur entwicklung unserer Schirme bereits über 200 virtuelle Prototypen getestet, wofür mehr als 50 Millionen Rechenzyklen an Strömungs- und Strukturberechnungen durchlaufen wurden.

Speed riser C-steering

Die Tragegurte wurden um einen neuen “Speed riser” ergänzt. Dieses extra Gurtband ist zwischen dem Ende des Beschleunigers und dem C-steering Griff angebracht. Die Idee dahinter ist es, die Last auf dem C-steering System auszugleichen um dem Pilot dadurch mehr kontrolle über seinen Schirm zu geben. Dies macht das System einfacher sowie leichter und verhindert eine Konstruktion in welcher der Pilot an einer Umlenkrolle hängt.

Multi-reefing system

Ein komplexes Raff-System welches sowohl symmetrisch als auch asymmetrisch rafft um dem Schirm ein präzises Handling und eine perfekt glatte Hinterkante gibt.

Cord Cut Billow (CCB)

Das Cord Cut Billow System wurde entwickelt um die Oberflächenqualität, das Widerstandsvermögen und die aerodynamische Güte eines Gleitschirmes zu verbessern. Im Wesentlichen besteht das CCB aus zwei längsverlaufenden Nähten auf dem Obersegel, um den 3D Ballooning Effekt der Eintrittskanten bei einem befüllten Schirm zu verbessern. Das System reduziert die Falten und Knitterstellen, die entlang der Rippen an der Nase des Gleitschirmes verlaufen, erheblich. Nicht nur, dass diese Falten am Obersegel vorkommen, sie haben auch Auswirkungen auf die Rippen selbst, da sie die Profiltreue verändern und die Rippenstabilität reduzieren. Das CCB bringt generelle Verbesserung in der Leistung und ein Mehr an Stabilität im Segel. Das ist ein signifikanter Schritt nach vorne in der Konstruktion von Gleitschirmen.

Eyes Wide Open Sicherheit

Gleitschirme, die sprechen, sind sicherer. Sichere Gleitschirme machen den Piloten besser. Bessere Piloten fliegen weiter. Weiter fliegende Piloten sind glücklichere Piloten. Eyes Wide-Open Sicherheit bringt glücklichere Piloten hervor.

Maximierte nicht aufgehängte Zellen

Optimierte, nicht aufgehängte Zellengruppen sind so ausgelegt, dass sie der übergreifenden Lastverteilung entsprechen, die vom Leinenlayout beeinflusst wird. Zusammen mit einer starken internen Struktur können die Leinenlayouts, welche eine höhere Spannung erzeugen, mehr nicht unterstützte Zellen unterstützen. Durch die Beibehaltung eines homogenen Flügels wird der Leitungsverbrauch minimiert, der Luftwiderstand reduziert und die Leistung verbessert.

Progressive Stabilität

Die progressive Stabilität soll Piloten vor leichter bis mäßiger Turbulenz warnen statt plötzlich völlig zusammenzuklappen, wenn es richtig turbulent wird. Der Artikel von Bruce in der Cross Country-Zeitschrift "Shifting Our Thinking on Safety" erklärt: "Ein Gleitschirm, der super stabil ist und fast nie klappt, kann zu mehr Unfällen führen, als wenn er öfter Klapper hat. Der Pilot ist ohne kleinere Klapper nicht vorbereitet und hat wenig Erfahrung mit dieser Situation umzugehen". Jeder Flügel wird bei starker Turbulenz einen Klapper bekommen. Ein kleiner Klapper in mittleren Turbulenzen ist leichter zu handhaben und daher sicherer als ein großer Klapper in starken Turbulenzen, der den Piloten überrascht.

Triple finger diagonals

Über die gesamte Flügeltiefe des Profils haben wir dreiteilige Diagonalrippen entworfen, die durch die Löcher von anderen Diagonalrippen verlaufen. Sie gewährleisten die strukturelle Integrität, indem sie die Vorspannung der Rippen vermeiden und einen stabileren Flügel erzeugen, selbst wenn die Bremse betätigt wird. Dies ist besonders wichtig in der Nähe der Hinterkante, da das Profil dünn und die diagonalen Rippen flach sind und höhere Lasten tragen.

Airflow tufts

Bei der Entwicklung können als Strömungsindikatoren verwendete Wollfäden am Obersegel befestigt werden, diese helfen dabei die an der Kappe anliegende Strömung zu visualisieren. Durch Filmen dieser Indikatoren in Slow- Motion können wir während der Entwicklung die anliegende Strömung bestmöglich analysieren.

Optimised Line Layout

Over the years we have perfected our system of optimising the line layout of our wings. We use numerous equations, software, and the plain old guess-and-check method to build our line layouts. The result is simple: fewer lines making stronger, faster gliders.

Ziel

Der Base 2 ist ein Gleitschirm gebaut für das Streckenfliegen, perfekt ausbalanciert zwischen Leistung, Handling, Komfort und Sicherheit. Kurz gesagt, man kann sich einfach auf ihn verlassen.
Seine leistung wird dich beflügeln - weiter über den schwierigen Tal Sprung, höher in der schwächsten Thermik, mehr Vertrauen in deine eigene Leistung - einfach das Optimum aus jedem Tag raus zu holen. Der Base 2 gibt dir klares Feedback über die Luft und die Bedingungen, reagiert schnell und präzise auf deine Steuerbefehle und macht es somit leicht aktiv zu fliegen. Einfach der beste Begleiter für jedes XC Abenteuer!


Notizen von Bruce

Das neue Kappen-Design und neue Technologien haben uns eine massive Verbesserung der Leistung ermöglicht, ohne dabei das für uns höchst wichtige, direkte und spielerische Handling zu verlieren. Wir haben die Anzahl der Zellen auf 57 angehoben, die roll- Stabilität erhöht und zugleich die Spannung der Leinen sowie des Tuches akribisch optimiert um ein perfekt ausbalanciertes Fluggefühl zu erreichen.

Viele Stunden Entwicklungsarbeit sind in die kleinsten Details geflossen. Durch die Entwicklung eines Multi-reefing System haben wir die Bremsen auf den ersten Zentimetern verschärft um dem Piloten präzise Kontrolle, mit kleinsten Bremseinsätzen zu geben dabei aber die Gesamtlänge des Bremsweges zur erhöhung der Sicherheit lang gelassen.

Wir haben die Tragegurte komplett neu gestaltet um das Steuern über die C-Ebene zu verbessern und dafür einen mit dem Beschleuniger verbunden Speed-Riser hinzugefügt. Wir waren bedacht darauf zu vermeiden das der Pilot an einer Umlenkrolle hängt, was bei einigen C-Steering Systemen ein Problem sein kann.

Der Base 2 verfügt über die bereits im Cure 2 erfolgreich verbaute double leading-edge welche sicherstellt, dass diese auch bei Vollgas perfekt in Form bleibt. Cord cut billow panel shaping sorgt für ein sauberes und faltenfreies Obersegel. Wir haben unsere high-tech airflow simulations Software mit einfachen Wollfäden als Strömungsindikatoren und einer Kamera an der Kappe kombiniert was es uns möglich machte die Profilrippen besonders im Bereich der Ohren für eine bestmögliche Aerodynamik zu optimieren.

Fliegen Niveau / Stil

Lieferumfang

Gleitschirm / BGD Giveaway / Rucksack / Reparaturset / Innenpacksack / Tragegurttasche / Kompressionsband / BGD T-shirt / USB stick with manuals / BGD stickers

Materialien

Top surface Porcher Skytex 38g/m²
Nose reinforcing Plastic wire 2,0 / 2,4 / 2,7mm
Bottom surface Porcher Eazyfly 40g/m²
Internal structure Porcher Skytex hard finish 40g/m²
Risers 13mm Kevlar / Nylon webbing
Pulleys Harken / Riley / Sprenger
Top lines Edelrid 8000U
Middle lines Edelrid 8000U
Lower lines Liros PPSL
Brakes Liros DC/DSL

Videos

Base 2 - Liebe auf den ersten Flug

23-10-2020

Beim Wandern in den Bergen findet ein junges Mädchen ein Handy, das vom Himmel gefallen ist. Sie schaut sich die Videos im Handy an und versucht, den Piloten zu finden, der es fallen ließ.

#FlyBase2
@flybgd

Entdecken Sie unsere atemberaubende... Mehr

Base 2 - Technische Daten

30-12-2020

Entdecken Sie die Base 2 von innen und außen! Mehr